Im Dezember 2011 entstand die Idee, die damals leerstehenden Räumlichkeiten im Kronenburger Nordtor als Galerie zu nutzen.

Dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Mitglieder und einiger Sponsoren konnte die erste Ausstellung am 30. Juni 2012 eröffnet werden. Die 12. und gleichzeitig letzte Ausstellung endete am 27.12.2016.

 

Das Freie Forum Kronenburg bedauert, dass das Kunsthaus Nordtor ab dem 01.01.2017 nicht mehr zur Verfügung steht.

 

 Im Dezember 2016 ist es fast viereinhalb Jahre her, seit der erste Ausstellungszyklus im Kunsthaus Nordtor eröffnet wurde. In dieser Zeit hat das Freie Forum Kronenburg rund 75 Künstlerinnen und Künstler - zumeist aus der Region - präsentiert. Die Ausstellungen wurden über annähernd die gesamte Ausstellungszeit verantwortet von Waltraud Stuhrmann aus Kronenburg, die mit viel Engagement und Herzblut in den insgesamt 12 Ausstellungszyklen immer wieder kreative Köpfe akquiriert hat, die bei uns ihre Kunst präsentieren konnten. Rund 25.000 Besucherinnen und Besucher zeugen vom Erfolg des Konzeptes.

Das Freie Forum Kronenburg dankt allen Beteiligten für die Mitarbeit:
Den Ausstellerinnen und Ausstellern, die ihre Kunst präsentierten und die (fast) immer bereit waren, ihre Aufsichtsverpflichtungen zu erfüllen.
Den Mitgliedern des Vereins, die nicht nur gelegentlich aushalfen und vor den insgesamt 12 Vernissagen immer fleißig "Häppchen" vorbereitet oder für Sauberkeit und Ordnung im Kunsthaus gesorgt haben.
Denen, die im Hintergrund dafür gesorgt haben, dass alles mit "rechten Dingen" zuging.
Dem Eigentümer für einen guten Kurs.
Denjenigen, die die jeweilige Ausstellung konzipiert und installiert haben, (fast) immer zur Zufriedenheit der Kreativen.
Vor allem aber danken wir Waltraud Stuhrmann, die mit reichlich Erfahrung und gutem Auge immer wieder Künstlerinnen und Künstler gefunden hat.

Es bleibt zu hoffen, dass die angekündigte Entwicklung im Burgbering 34 den Besucherinnen und Besuchern des Ortes auch für die Zukunft eine gute Adresse bleibt.

Wir vom Verein sagen jedenfalls Danke für die Zeit!